hintere Reihe von links: Leon Baage, Dominic Fauth, Toni Konnegen, Andy Wiesehügel, Marc Andre Staacke, Leonard Sell, Antonio Mauß

 

vordere Reihe von links: Dominik Eggert, Benito Herrmann, Leon Tobias Hendel, Tom Wilde, Erik Häußer

 

Chemie Leipziger - SVG B1-Jugend
geschrieben von Michael Sell am 11.09.2017 um 19:06 Uhr

Chemie Leipzig - Zwenkau/Groitzsch B1   4-0 (1-0)

 

Nichts zu holen im Leutzscher Unterholz!

 

Zu bester Sonntag-Mittagessen-Zeit (Anstoß 12.30 Uhr) ging es diesmal zum Staffelfavoriten in den allseits beliebten Alfred-Kunze-Sportpark. Die Leutzscher hatten sich vor der Saison nochmals deutlich verstärkt mit der klaren Zielsetzung  „Aufstieg“ und konnten  nach dem dritten Spieltag bereits ein Torverhältnis von 26-2 vorweisen, dies lies einiges erwarten. Nach der üblichen langen Wanderung über den Leutzscher Norddamm kam man dann zu einem trockenen sandigen Spielort. Nach dem um 10 Minuten verspäteten Anstoß entstanden massive Staubwolken und die Gastgeber setzten uns sofort reichlich unter Druck. In den ersten 10 Minuten konnten wir froh sein das es noch Remis stand. Langsam bekommen wir defensiv wieder Ordnung ins Spiel aber nach vorne fehlte, wohl scheinbar doch geschockt von der ersten Angriffswelle, etwas der Mut. Mitte der ersten Hälfte dann eine gelinde gesagt etwas unglückliche Freistoßentscheidung des sehr jungen Schiedsrichters knapp an unserer Strafraumkante. Nachdem der erste Versuch noch geblockt werden konnte, war leider ein Grün/Weißer wiedermal reaktionsschneller und verwandelte den Abpraller zur verdienten Führung. Bis zur Halbzeit standen wir weiterhin recht gut und hatten sogar 2-3 gefährliche Abschlüsse oder Möglichkeiten. Wenn ja wenn….!?  Dort der Ausgleich und die Nettigkeiten der Kicker der BSG wären noch weiter unter die Gürtellinie gegangen. Halbzeitstand 1-0.                 Motiviert, Fehler angesprochen, Tipps gegeben und Mut eingefordert. So sollte die nächste Hälfte bestritten werden. Doch dann, kurz nach der Pause, im Angriff den Ball verloren, den Konter zu einfach zugelassen, 2-0. Kurz danach, Ball vom Hüter an die Latte abgewehrt, der Ball springt an den Hinterkopf vom Verteidiger und von da ins Tor. 3-0. Passte natürlich. Damit war das Spiel eigentlich entschieden, doch die Jungs gaben sich nicht auf, auch wenn die Motivation dann natürlich schwerer fiel. Einmal musste man sich dann doch noch geschlagen geben. Vorne hatte man wenig Glück und das braucht man halt auch mal in so einem schweren Spiel.                 Somit verloren wir das erste Mal in dieser Saison und das diesmal zu Recht. Die Gastgeber waren gedanklich schneller, robuster  und auch körperlich Top fit. Damit konnten sie erstaunlicherweise bis zum Ende nebenbei alles kommentieren und Nettigkeiten verteilen. Lob auch dafür dass ihr euch davon nicht habt locken lassen!   Kopf hoch!!  Das Leben geht weiter.     Nächsten Sonntag geht’s im Pokal zu Lok Nord Ost.

( Gut geschrieben von Thorsten Wiedner )

 
Alle News & Berichte der B-Jugend anzeigen
Besucher Online: 2 ⋅ Heute: 84 ⋅ Gesamt: 131017
© 2012 - 2016, SV Groitzsch 1861 e.V.