Herren-Topspiel: Unentschieden trotz klarer Chancenvorteile, SV Groitzsch 1861 – Fortuna Neukirchen 1:1

Zweiter Spieltag in der Kreisliga A West hieß für den SV Groitzsch am vergangenen Sonntag auch das erste Heimspiel der Saison zu bestreiten. Nachdem man in der Vorwoche unglücklich gegen den Aufsteiger verloren hatte, sollten nun gegen die Fortuna aus Neukirchen die ersten Punkte eingefahren werden. Im Vorjahr konnte gegen die Fortunen in beiden Spielen Punkte abtrotzen, beide Spiele endeten Unentschieden. Dennoch war durchaus auch mehr drin gewesen. Mit diesem Hintergrund wollten die Groitzscher auch das Spiel so angehen, dass man dem Gegner nicht das Feld überlassen wollte. Gespielt wurde auf dem Kunstrasen, da der Rasenplatz noch gesperrt war. Trotz einiger berufsbedingter Ausfälle konnte Dirk Eschenbaum eine schlagkräftige Mannschaft auf den Rasen bringen. Motiviert und engagiert ging es dann auch zur Sache.

Über Sebastian Hamar und Alexander Freyer, zwei schnellen Flügelspielern, sollten die Groitzscher Angriffe erfolgen. Anders als in den Spielen zuvor startete man auch konzentrierter in die erste Halbzeit und ließ den Ball gut laufen, während es Neukirchen öfters über lange Bälle versuchte. Sebastian Hamar und Charly Weiss zwangen den Gästetorwart zu zwei Paraden in höchster Not, auf der Gegenseite war es Manuel Stelzig, der mit einer Fußabwehr parierte. Zur Halbzeit stand es 0:0. Das Spiel war zwar offen, aber die Schusterstädter waren gut im Spiel und durch Spielanteile und Chancen feldüberlegen, was fehlte war die verdiente Führung.

Mit dem Seitenwechsel wollte man dies nachholen und trug weiter fleißig bemüht die Angriffe in des Gegners Raum, doch fehlte bei Chancen von Robert Kummer, Frank Zimmermann oder Paul Dittrich das notwendige Glück. So kam es, wie es kommen musste und die Fortuna ging mit 0:1 in Front. Postwendend aber gelang es Charly Weiss, über einen schönen Angriff auf der linken Seite, mit einer technisch einwandfreien Direktabnahme den Ausgleich zu erzielen. Jetzt war die Mannschaft wieder oben auf und versuchte alles um noch den Siegtreffer zu erzielen, denn bei den Gästen schienen auch die Kräfte zu schwinden. Dennoch blieb es an diesem Sonntag bei einem 1:1 unentschieden und einem Gefühl, dass definitiv mehr drin war.

Letztendlich kann gesagt werden, dass man auf diese Leistung der Mannschaft aufbauen kann, war man doch der gefühlte Sieger. Nun geht es in die Pokalwoche, wo man am Sonntag Burkartshain aus der Kreisoberliga erwartet.

1 Gedanke zu “Herren-Topspiel: Unentschieden trotz klarer Chancenvorteile, SV Groitzsch 1861 – Fortuna Neukirchen 1:1

Schreibe einen Kommentar